Asiatische Meatball Pops

Asiatische Meatball PopsCakepops sind mittlerweile in aller Munde und gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, wie wäre es da mit Asiatische Meatball Pops vom Grill? Ich hatte mal überlegt, ob sowas nicht auch auf dem Grill mit etwas Hackfleisch funktionieren würde und so ist das Rezept der Asiatische Meatball-Pops entstanden.
Weiterlesen

Per Mausklick scharf

140515IMG_0440Ich möchte Euch in diesem Beitrag gerne einen meiner favorisierten Online-Shops vorstellen. Pepperworldshop ist z. B. ein Shop, wo ich in Sachen „frische Schärfe“ eine sehr große Auswahl habe. Mit „frische Schärfe“ meine ich natürlich frische Chilis, Jalapenos und/oder andere. Aber der Shop hat nicht „nur“ Chilis im Angebot.
Weiterlesen

Whisky Bacon Drumstick

Hallo zusammen,

es muss ja bekanntlich nicht immer Schwein oder Rind vom Grill geben, es kann auch mal Huhn geben und da wir alle gerne die sogenannten „Drumstick“ vom Huhn essen, zeige ich euch hier mal einer unserer Lieblings varianten.

Whisky Bacon Drumstick

Zutaten:
8 Hähnchenunterschenkel
etwas Salz, Pfeffer und Paprika (edelsüß)

Zutaten für die Whisky-Bacon-Sauce:
ca. 10 Scheiben Bacon
1 große Zwiebel
1-2  Knoblauchzehen
ca. 100ml Ketchup
2 EL Zuckerübensirup
2 EL Senf (mittelscharf)
ca. 30ml Bourbon Wishkey
2 EL brauner Zucker
1 EL Worcestersauce
etwas Hot Sauce (Tabasco ähnliche Sauce)

Zubereitung:
Für die Sauce den Bacon, die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und nach einander in einem Topf anbraten bzw. auslassen. Ist alles angebraten, können alle anderen Zutaten für die Sauce hinzugefügt werden. Alles gut vermengen und bei mittlerer Hitze für ca. 8 – 10 min. köcheln lassen. Die Sauce nach dem abkühlen evtl. mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hähnchenschenkel wie gewohnt säubern, abtrocknen und mit etwas Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Den Grill auf indirekte Hitze von 180° – 200° bringen. Die Hähnchenschenkel nun beidseitig mit der Sauce bestreichen und auf den Grill legen. Nach ca. 30 min. wenden und nochmal mit der Sauce bestreichen. Nun nach weiteren 15 min. erneut wenden und mit Sauce bestreichen. Nach erneuten 15 min. sind die Hähnchenschenkel fertig. Die Schenkel auf vom Grill nehmen und für ca. 2 – 3 Ruhen lassen, die Oberseite noch mal mit etwas Sauce bestreichen und auf einem Teller servieren.

Guten Appetit

euer Tobias

Kakao Kaffee BBQ Sauce

Hallo zusammen,

anhand der Überschrift lässt sich erkennen, dass ich euch gerne meine neue BBQ Saucenkreation zeigen möchte:

„Kakao Kaffee BBQ Sauce“

Die Zusammenstellung ist wirklich denkbar einfach.

Zutaten:
125ml starken Kaffee
125ml Ketchup
1 EL Worcestersoße
1 EL Apfelessig
1 EL Kakaopulver
1 EL brauner Rohrzucker
1 EL Zwiebelgranulat
1 EL Knoblauchgranulat
1 TL Cayennepfeffer

Zubereitung:
Zunächst den Kaffee und alle Trockenzutaten in einem Topf verrühren.
Danach die restlichen Flüssigzutaten hinzufügen und für ca. 10 min. auf kleiner Stufe köcheln lassen. Das war es, wirklich sehr einfach und auch richtig lecker wie ich finde.

Die Sauce passt sehr gut zu Beefribs oder sogar auf einem „Beef Brisket„. Die Kombination aus Kaffee und Kakao passt aus meiner Sicht wirklich sehr gut.
Wer es nicht so scharf mag, der nimmt nur einen halben TL Cayennepfeffer, da dieser wirklich „Wums“ hat auf der „kleinen Menge“.

Probiert sie mal aus, ich finde die Sauce wirklich sehr gut.

euer Tobias

Bilder vom Drehtag der Jim Beam BBQ Saucen

Hallo,

hier möchte ich euch gerne ein paar Bilder vom Drehtag der „Jim Beam BBQ Saucen

Zur Erinnerung:
Neben mir haben Jack the Ribber von “oldmountainbbq.com” und Taural oder besser “der Texaner” von “blackforestbbq.tv” an diesem Tag ein BBQ Saucenrezept mit und von „Jim Beam“ gemacht. Das Rezept zu meiner Sauce könnt ihr „hier“ nachlesen.

Hier geht es zur: “Ribber’s CherryXplosion“ von “oldmountainbbq.com
Der Texander von “blackforestbbq.tv“ hat sein Rezept hier: “Jim Beam Black Maple Sauce” veröffentlicht.

Aber hier nun die Bilder

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Denkt dran, bis zum 25.08.2013 könnt ihr für die Videos unter: https://www.facebook.com/JimBeamGerman/app_119418044857596 abstimmen und könnt dabei noch was schönes gewinnen.

euer Tobias

Jim Beam BBQ Saucen

Hallo zusammen,

erst kürzlich bekam ich eine Anfrage, ob ich für und mit „Jim Beam“ eine eigene BBQ Sauce kreieren kann, welche in Bild und Ton festgehalten wird. Ich habe natürlich mit voller Begeisterung zugesagt!
Somit hat die „Jim Beam Heartbeats BBQ Sauce“ ihren Anfang gefunden.

Neben mir haben Jack the Ribber von „oldmountainbbq.com“ und Taural oder besser „der Texaner“ von „blackforestbbq.tv“ mitgewirkt.

Die Videos selbst könnt ihr auf der Facebookseite von „Jim Beam“ unter: https://www.facebook.com/JimBeamGerman betrachten, wo gleichzeitig ein Gewinnspiel statt findet.

Bewertet die für euch beste Sauce und nehmt gleichzeitig an dem Gewinnspiel teil.

050813IMG_2005

Ich freue mich natürlich, wenn viele für meine Sauce abstimmen würden, aber das liegt in „Euren“ Händen.

Wer nicht am Gewinnspiel teilnehmen möchte, oder keinen Facebook-Account besitzt, kann mein Video direkt hier anschauen:

Hier nun die Rezepte von „Jack“ und „Taural„:

Ribber’s CherryXplosion“ von „oldmountainbbq.com„, die müsst ihr einfach probieren, auf Ribs eine wahre Offenbarung!
Der Texander von „blackforestbbq.tv“ hat sein Rezept von der „Jim Beam Black Maple Sauce“ veröffentlicht, auch diese kann ich nur wärmstens empfehlen.

euer Tobias

Heartbeat BBQ Sauce

Hallo zusammen,

es ist an der Zeit, euch ein neue Saucenkreation von mir zu zeigen.

Heartbeat BBQ Sauce„, denn diese Sauce hat alles, was das Herz begehrt!

Bacon kann man bekanntlich ja nicht genug haben und eine Sauce „mit“ Bacon muss doch auch verdammt lecker sein. Also die erste Zutat ist nun bekannt und bei der nächsten bin ich mir ziemlich sicher, dass sich die Kombination zunächst seltsam anhört. Die Rede ist vom „Jim Beam White Label“. Ganz im gegenteil: Beide Komponenten passen wirklich hervorragend zusammen!
Aber hier erstmal das Rezept:

Zutaten:
100g Bacon (ca. 10 Scheiben Bacon)
125 ml Ketchup
60 ml „Jim Beam White Label“
1  Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Tafelmeerrettich
2 EL brauner Zucker
2 EL Apfellessig
2 EL Zuckerrübensirup
1 EL Sojasauce
1 TL Hotsauce

Zubereitung:
Zunächst die Zwiebeln wie gewohnt in feine Würfel schneiden, dann den Bacon auch grob würfeln. Einen Topf mit etwas Olivenöl erhitzen und darin den Bacon „auslassen“. Der Bacon soll zwar schon angebraten werden, darf aber nicht „braun“ werden. Die Zwiebeln kommen erst dann rein, sofern der Bacon genügend Flüssigkeit verloren hat. Alles miteinander vermengen und dann den Zucker hinzufügen. Der Zucker ermöglicht einen schnelleren Karamellisierungseffekt für die Zwiebeln und dem Zucker selbst. Alles gut verrühren, aber nicht klumpen/anbrennen lassen. Nun den Ketchup hinzufügen und gut durchrühren. Jetzt den Apfelessig, die Sojasauce, den Zuckerrübensirup und den Tafelmeerrettich mit einrühren. Ist alles miteinander vermischt, kommt nun der Hauptdarsteller „Jim Beam White Label“ ins spiel. Diesen jetzt mit in die Sauce einrühren und dann 5 min. auf hoher Hitze unter ständigen rühren köcheln lassen. Nach den fünf Minuten die Hotsauce mit einrühren und dann auf mittlerer Hitze 5 weitere Minuten köcheln lassen.
Nach insgesamt 10 min. köcheln ist die Sauce fertig und verwendbar, könnt sie dann mit Salz und Pfeffer abschmecken, ist aber nicht notwendig.

Die „Heartbeat BBQ Sauce“ ist ideal zum dippen für z.B. Taccos, als Saucenbeilage.
Aber Ihr wahres Potenzial entfaltet die Sauce auf Spare Ribs, Beef Ribs oder einer Hochrippe.
Probiert sie mal aus, die „Heartbeat BBQ Sauce“ ist wirklich genial.

Viel Spaß beim nachkochen.

euer Tobias