Videoblogger treffen in Udenheim 2013

Hallo zusammen,

am 12.10.2013 war es wieder soweit, Jörn von UdenheimBBQ hat auch in diesem Jahr zu sich geladen. In diesem Jahr waren neben Markus von 0815bbq.com, Roel von Pitmaster X welcher extra aus Holland angereist war auch Stefan von yourbeef.de vor Ort.
Diesmal hatte Jörn einen besonderen Gast eingeladen, es war Astrid von arthurstochterkocht.de.
Eine besondere Überraschung war der Besuch von der Chilipolice! aka HotMamas.
Ralf und Uwe sind aus Pforzheim mit Ihrem Chilipolice-Wagen angereist um „mich“ fest zu nehmen 🙂
Bilder dazu sind im Video zu sehen!

Zubereitet wurden :
Jörn hat gleich zwei Flanksteaks zubereitet. Einmal Teriyaki-Flanksteak mit Papaya und ein Flanksteak Monkey 47. Roel von Pitmaster X hat eine gerollte Entenbrust mit einer einreduzierten Grolschbier Sauce zubereitet und Stefan von yourbeef.de hat uns ein Bistecca Fiorentina zubereitet. Markus von 0815bbq.com hat zudem ein Steak Bruschetta zubereitet und ich habe Kaffee Kakao „dry aged“ Beef Ribs und Kikok Wings zubereitet.

Hier eine kleine Visuelle Reise von dem wirklich einmaligen Tag in Udenheim:

Ein paar Bildern habe ich für euch auch gemacht:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war ein riesen Spaß und hat wie im letzten Jahr sehr sehr viel Spaß gemacht. Ich zehre noch Heute von diesem Treffen, aber im Positiven sinne und freue mich auf das nächste Treffen.

euer Tobias

Und wir sagten „Feuer!“

Hallo zusammen,

diesmal möchten „wir“ euch die Saucen von „HotMamas“ vorstellen.

„Wenn du denkst, es ist scharf, dann musst du unbedingt „HotMamas“ probieren!“

Wer schon einmal Saucen von „HotMamas“ probieren durfte, merkt sofort dass wirklich nur naturreine Qualität verwendet wird und auch nur so ein unverfälschter Geschmack zustande kommt. Die Saucen werden laut Angaben ohne künstliche Aromen, Geschmacksverstärker oder Streckmittel und nach eigener Rezeptur hergestellt.

Die Glasflaschen machen optisch einen sehr guten Eindruck und man erkennt neben dem sehr Informativen Etikett um welche Sauce es sich handelt, gleichwohl die sehr starke „Naturfarbe“ der Sauce. Betonung liegt hierbei auf „Naturfarbe“, denn durch diese erkennt man schon, was einem erwartet. Auf dem Etikett zieren Schriftzüge wie „Für Anfänger“,  „Heul doch“ oder „Fühle den Schmerz“, aber was uns besonders neugierig gemacht hat, ist der Schriftzug „Geniesse den Schmerz“, schön umschrieben, denn man(n) fühlt eben diesen. Diese Schriftzüge umschreiben den Schärfegrad auf den Punkt und Warnhinweise sollte hier wirklich beachtet werden. Auch Tipps wie: „Gegenmittel: Milch 3,5%“ können hier wirklich Abhilfe schaffen.

Da wir gerne scharf essen und uns diese Saucen in verschiedenen Kombinationen, Geschmacksrichtungen und in verschiedenen Schärfestufen vorliegen, kommen wir nun zum „Selbstversuch“, wir meinen natürlich den Test.

Da die Flaschen Nummeriert sind, fangen „wir“ mal mit der uns vorliegenden niedrigsten an:

160713IMG_0868

No. 1: „HotMamas No. 1 Bier BBQ-Sauce„, keine wirklich scharfe Sauce, schön mild und leicht würzige Biernote, uns gefällt sie sehr gut.
No. 2: „HotMamas No 2 Barbecue Sauce medium„, leichte schärfe und schmeckt etwas nach Curry. Auch sehr gut universell und „unverdünnt“ einsetzbar.
No. 3: „HotMamas Barbecue No 3 HOT!„, richtig leckere Sauce und wunderbar scharf. Wirklich empfehlenswert.
No. 4: „Hot Mamas No 4 Pfeffer Grill & Steak Sauce„, perfekte pfeffrige scharfe Steaksauce.

160713IMG_0870

No. 10: „HotMamas No 10 Habanero-Mangosauce„, sehr fruchtige Sauce, die nach Mango und Habanero schmeckt. Schön scharf, aber dennoch fruchtig.
No. 11: „HotMamas No 11 Habanero-Chili mit geröstetem Knoblauch„, hier schmeckt man geräucherten Knoblauch und die fruchtige Habanero herraus. Gefällt mir (tobias) wirklich sehr gut und ist auch sehr schön scharf.
No 12: „HotMamasNo 12 Chili-Mix mit etwas Knoblauch„, auch hier ist der Knoblauch deutlich heraus zu schmecken und ist dabei schon sehr scharf!
No. 14: „HotMamas No 14 red Habanero„, wer sie kennt, weiß wie scharf sie ist und sie ist es! Richtig richtig scharf, aber auch sehr lecker zugleich!
No. 15: „HotMamas No 15 Yellow Habanero„, gelb gleich Feuer, natürliches Habanerofeuer. Schöne fruchtige Habanero, aber tierisch scharf.
No. 16: „HotMamas No 16 Habanero & Cocos“, eine richtig scharfe exotische Sauce, die mit einem hauch von Cocos daher kommt.

Und jetzt wird es so richtig scharf:
!!!Nachfolgende Zeilen sind nichts für das zarte Gemüht. Kinder haften für ihre Eltern!!!

160713IMG_0864

Vorab: „Wo Painmaker drauf steht, ist auch Painmaker drin!“

Painmaker ist, wie der Name schon sagt ein Schmerzbringer. Auch hier sind Warnhinweise zu lesen, denn schon ein Tropfen der „Painmaker Hardcore – extrem scharfe BBQ Sauce mit Schärfegrad 10+“ reicht aus, um das komplette Schärfevolumen zu erahnen, denn der Schärfegrad 10+ spricht für sich. Diese Sauce ist lediglich zum aufpeppen und würzen anderer Saucen zu sehen und sollte nie „unverdünnt“ verzerrt werden.
Painmaker BBQ Sauce 1849“ hingegen ist zwar eine sehr scharfe, okay richtig scharfe Sauce, aber sie hat einen sehr schönen runden süßen Whiskey Geschmack, der nach hinten eine sehr gute Portion schärfe abgibt. Diese Sauce wurde nach einer Originalrezeptur von 1849 hergestellt und ist wahrscheinlich die unverfälschteste BBQ-Sauce, die wir bisher probieren durften.
Die „Painmakers best – BBQ Sauce“ hat keinen Schärfegrad 10+ (1 bis 2) und darf ruhig unverdünnt verzerrt werden. Diese Sauce eignet sich sehr gut zum würzen anderer Saucen/Marinaden, denn sie hat einen sehr schönen Whiskey und Chipotles Geschmack.

HotMamas“ kann aber auch nicht nur scharf:
Low&Slow

160713IMG_0854

Die „Low&Slow“ Saucenserie haben uns besonders zugesagt. In verschiedenen Geschmacksrichtungen dienen Sie nicht nur zum „puren“ Einsatz, sondern können als Grundsauce dienen, die man dann mit unterschiedlichen Zutaten erweitern kann. Die „LOW & SLOW BBQ Sauce – Honig-Senf“ z.B. kann man gut mit etwas frischen Knoblauch und frischen Dill verfeinern und schon hat man eine Sauce, die man sehr gut zum „Senf-Honig-Dill Lachs auf einer Zedernholzplanke“ nehmen kann. Verfeinert man die „GEORGIA COLA BBQ SAUCE“ mit einem Schuss „Bourbon Whiskey“, hat man eine hervorragende Sauce für Hähnchendrumstick oder Hähnchenflügel.

Kommen wir aber erstmal zu den einzelnen Geschmacksrichtungen der Saucen:
LOW & SLOW GEORGIA COLA BBQ SAUCE„: Diese Sauce ist wirklich sehr lecker. Neben einer leicht rauchigen Note, schmeckt man die Cola sehr gut heraus. Zum dippen oder marinieren sehr gut geeignet. Gefällt uns richtig gut.
LOW & SLOW Barbecue Sauce„: Ein Klassiker, der sich von anderen BBQ-Saucen deutlich abhebt. Schöner runder würziger Geschmack, der sowohl zum Hühnchen, als auch zu einem schönen Stück Rindfleisch perfekt passt.
LOW & SLOW BBQ Sauce – Honig-Senf„: Wie bereits oben geschrieben eine wirklich gute Sauce, die zum Fisch oder aber auch zum Hähnchen perfekt passt. Diese Sauce gehört zu unseren Lieblingssaucen.
„LOW & SLOW BBQ Sauce – New Mexico“: Diese Sauce ist eine leicht scharfe, aber auch sehr fruchtige BBQ-Sauce zugleich, man schmeckt die Chipotles besonders herraus. Passt auch gut zum dippen oder marinieren.
LOW & SLOW New York Barbecue Sauce„: Diese BBQ-Sauce geht deutlich in die süßliche Richtung und ist dabei dennoch sehr würzig. Auch hier zum verfeinern und/oder dippen sehr gut geeignet. Auf Hühnchen macht sich die Sauce wirklich hervorragend.

160713IMG_0869

Auf das Fleisch abgestimmte Marinaden:
PORK MARINADE – Worlds Best von Low & Slow„: Eine süßlich würzige Marinade, die wirklich hervorragend zu Schwein passt. Diese Marinade werden wir beim nächsten Pulled Pork mit etwas Wasser verdünnen und es dann Spritzen und zusätzlich unverdünnt auf das Pulled Pork einschmieren.
BEEF MARINADE – Worlds Best von Low & Slow„: Diese Marinade ist auch sehr würzig, aber nicht scharfe. Wie der Name schon sagt, passt diese Marinade sehr gut zu Rind. Die nächste Rinderrippe wird damit ausprobiert, versprochen.
CHICKEN MARINADE – Worlds Best von Low & Slow„: Auch diese Marinade ist eine würzige/süße wo der Ingwer deutlich zu schmecken ist. Auf Hähnchenschenkel schmeckt sie sehr gut. 

Unser Fazit:
Die große Produktpalette von „HotMamas“ lässt wirklich keine Wünsche offen. Die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen mit den verschiedenen Schärfen sollten unserer Meinung nach in keinem Haushalt fehlen.
Auch die Marinaden sind wirklich sehr gut vom Geschmack und lassen sich universell einsetzen. Ob zum dippen, verfeinern anderer Saucen oder man erweitert diese Marinaden einfach mit zusätzlichen Zutaten. Wirklich leckere Marinaden.

Also, es ist „Feuer!“, aber löschen brauch man es nicht, denn es ist ein „Geschmacksfeuer!“ 😉

Hier haben wir noch ein paar Bilder für euch:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

eure Anni und euer Tobias