Gefrorene Steaks grillen

Gefrorene Steaks grillenGefrorene Steaks grillen klingt erst etwas abstrus, aber gelingt besser als erwartet. Einfach Steaks aus dem Froster nehmen und loslegen.
Ich bin ehrlich, ich bin durch den befreundetet Blogger Thorsten von bbqpit.de erst auf die Idee gekommen. In seinem Blogbeitrag geht er nämlich genau auf diese Thematik ein.

Gefrorene Steaks grillen

Ich hatte noch zwei Steak, ein dry aged Ribeye und ein dry aged Roastbeef von Irish Beef, im Froster und so bot es sich an, eben diese mit besagter Methode zu grillen.

Zutaten:
2 gefrorene Steaks, je ca. 400 g
etwas Salz

Ihr benötigt außerdem:
Weber Q120, Monolith Classic, V-Tong, Messer

Zubereitung:
Die Zubereitung ist jetzt nicht die Überraschung und gelingt sehr einfach. Den Grill vorab auf sehr starke direkte Hitze vorbereiten. Die Steaks im gefrorenen Zustand aus der Verpackung nehmen, etwas salzen und auf den Grill gewohnt je Seite max. 4 Minuten grillen.

Nach besagter Zeit die Steaks vom Grill nehmen, den Grill auf mittlere indirekte Hitze von 150°C stellen und die Steak bis zu einer Kerntemperatur von 56°C ziehen lassen. Die Temperatur am Anfang zu messen, ist nicht so leicht, da der Kern vom Steak ja noch gefroren ist.

Hierzu habe ich den Thermapen als Starthilfe zum Messen der Temperatur genommen und bin dann später, je mehr der Kern weicher wurde, auf das Outdoorchef gewechselt.

Nach ca. 40 Minuten hatten beide Steaks eine Kerntemperatur von 56°C und dann hieß es: Vom Grill nehmen und noch etwas Ruhen lassen. Ich war wahrlich aufgeregt und wollte wissen, ob Torsten Recht hatte.

In der Tat! Nach der Ruhephase habe ich die Steaks in Tranchen geschnitten, etwas gesalzen und probiert. Und ich muss sagen: Ich bin überrascht. So saftig und so zart hätte ich die Steaks nicht erwartet. Geschmacklich waren sie gewohnt lecker und wirklich super saftig.

Ein Video zu diesem Beitrag gibt es auch:

Fazit:
Wie ich oben bereits geschrieben habe, habe ich nicht mit so einem Resultat gerechnet. Super saftig und mega zart. Das solltet Ihr wirklich mal ausprobieren und mir sagen, wie es Euch gefallen hat.

Euer Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.