Prime Rip Pulled Beef

Prime Rip Pulled BeefPrime Rip Pulled Beef hört sich wirklich dekadent an, aber wenn man es macht und es probiert, fällt all das schlechte Gewissen ab. Einfach himmlisch.

Und das braucht Ihr für ein

Prime Rip Pulled Beef

Zutaten:
1,8 kg bis 2 kg Prime Rib am Stück
Wild Honey Rub (oder Rub nach Wahl)
Feuriger Pfeffer
etwas Olivenöl

Für die Sauce:
5 EL Ketchup
3 EL Ahornsirup
2 EL Wild Honey Rub

Ihr benötigt außerdem:
Aluminiumfolie, Aluschale, Thermometer, BBQ Claws, BBQ Guru, Monolith Classic

Zubereitung:
Die Zubereitung ist auch kein Kunstwerk. Das Prime Rib mit etwas Olivenöl einreiben, um anschließend den Rub, in dem Fall das Wild Honey mit dem feurigen Pfeffer, ebenso auf dem Fleisch einzumassieren. Am besten vakuumiert Ihr das Fleisch und lasst es für ca. 6 bis 8 Stunden im Kühlschrank ziehen.

Am Tag der Zubereitung sollte das Fleisch frühzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es Raumtemperatur annehmen kann. Gegrillt wird indirekt bei niedriger Hitze von maximal 105°C.
Hierzu haben ich den Monolith auf indirekte Hitze eingeregelt und eine Aluschale mit warmen Wasser gefüllt.

Sobald der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, kann das Prime Rib auch schon aufgelegt und verkabelt werden. Ich habe zusätzlich mit dem BBQ Guru gearbeitet, dieser hat die Temperaturkontrolle für mich in den gesamten 18 Stunden übernommen. Es gab lediglich ein paar Zwischenschritte:

Die Sauce:

Für die Sauce alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und etwas ziehen lassen. Sofern das Fleisch eine Kerntemperatur von ca. 80°C hat, kann dies alle Stunde mit der Sauce bepinselt werden.

Der nächste Zwischenschritt ist dann ab einer Kerntemperatur von ca. 86°C bis 87°C das Fleisch in Alufolie mit etwas Butter einzuwickeln. Nach 18 Stunden war es dann soweit, die Ziel-Kerntemperatur von 93°C war erreicht. Jetzt das Fleischpäckchen vom Grill nehmen und für ca. 10 bis 15 Minuten noch ruhen lassen.

Jetzt fehlt nur noch eins: Das Pullen! Hierzu einfach das Fleisch aus der Alufolie nehmen und in eine Aluschale legen. Jetzt mit zwei Gabeln oder eben einer Claw das Fleisch zupfen.

Ihr werdet bemerken, dass es wie von selbst geht und Ihr Euch nicht viel anstrengen braucht. Und schon ist das Pulled Beef vom Prime Rib fertig.

Ein Video gibt es natürlich auch:

Fazit:
Ich bin ehrlich, das war bisher mein saftigstes und zartestes Pulled Beef, was ich je hatte. Der Geschmack und die Zartheit war hier regelrecht überwältigend. Man brauch das Fleisch nicht mal mehr spritzen oder mit anderen Zusätzen bearbeiten, es ist einfach pures Vergnügen!

Was man auch sagen muss, dass das Prime Rib in dem Fall von yourbeef eigentlich für perfekte Steaks geeignet ist, aber ich habe es hier in dem Fall nicht bereut, es mal low&slow zuzubereiten

Das solltet Ihr unbedingt mal ausprobieren.

Euer Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.