Asiatische Meatball Pops

Asiatische Meatball PopsCakepops sind mittlerweile in aller Munde und gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, wie wäre es da mit Asiatische Meatball Pops vom Grill? Ich hatte mal überlegt, ob sowas nicht auch auf dem Grill mit etwas Hackfleisch funktionieren würde und so ist das Rezept der Asiatische Meatball-Pops entstanden.

Und das braucht Ihr für die

Asiatische Meatball-Pops

Zutaten:
1 kg Rinderhack
2 Eier
3 Knoblauchzehen, gehackt
1 EL frisch geriebener Ingwer
2 TL grober Pfeffer (Feuriger Pfeffer)
120 g Panko Paniermehl
300 ml Sweetchili-Sauce
100 ml Hoisinsauce
300 ml Pflaumensaft
3 Esslöffel Sesamöl
3 EL Sojasauce

Ihr benötigt außerdem:

Monolith Classic, Smokewood Braisil Rum Chunks, Grillzange,
Moesta Thermometer No. 1 , Sesam und gehackte Frühlingszwiebeln zum Garnieren

Zubereitung:
Als Erstes beginnen wir mit der Sauce. Dazu einfach alle Flüssigzutaten (Sweetchili-Sauce, Pflaumensaft, Hoisinsauce, Sesamöl und Sojasauce) in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen.

Sobald es kocht, die Hitze soweit reduzieren, dass es nur noch leicht vor sich hin simmert. Die Sauce wird nun ca. 1 bis 1 ½ Stunden auf dem Herd bleiben bis sie anfängt etwas sämiger zu werden. Diese bildet die Sauce für die Meatball-Pops.

Kommen wir jetzt zu dem Meatballs: Hierzu das Rinderhack mit restlichen Zutaten (Eier, Knoblauch, Ingwer, Pfeffer und das Pankomehl) gleichmäßig vermischen. Aus dieser Masse gilt es jetzt kleine gleichmäßig große Bälle zu formen.

Das könnt Ihr mit der Hand machen oder Ihr nimmt Euch einen Eiskugelportionierer zur Hilfe. Sobald Ihr alle Bällchen geformt habt, lasst Ihr diese für ca. 30 bis 40 Minuten noch etwas ruhen.

In der Zeit könnt Ihr den Grill auf mittlere, indirekte Hitze von 120°C bis 150°C vorbereiten. Hat der Grill die Temperatur erreicht, können die Bällchen auf dem Grill Platz nehmen. Ich habe hier am Anfang noch etwas Raucharoma „Brasil Rum“ hinzugegeben.

Die Sauce müsste nun auch etwas dickflüssiger geworden sein, denn nach ca. 20 Minuten werden die Bällchen auf vorgewässerte Holzspieße gesteckt und in der Sauce eingetunkt.

Jetzt gehen die Bällchen mit den Spießen noch mal für ca. 10 bis 15 Minuten auf den Grill und dann sind sie fertig, die asiatischen Meatball-Pops.

Als Servier-Tipp:
Ein kleines Styroporkissen mit Servietten abdecken, die Spieße darauf stecken und mit etwas Sesam und kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen. Die restliche Sauce in einer kleinen Schüssel zu den Pops servieren.

Ein Video gibt hierzu auch wieder:

Fazit:
Es klingt von der Zubereitung her sehr kompliziert, ist es aber nicht. Verdammt leckere Meatball-Pops und mit Sicherheit ein Blickfang.

Euer Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.