Black Angus Porterhouse

Black Angus Porterhouse Klaus von Klausgrillt hatte sich angekündigt und ich wollte ihm ein Black Angus Porterhouse kredenzen, was ihm hoffentlich gefallen würde. Ich meine, Klaus liebt Fleisch, da konnte ich aus dem Vollen schöpfen, was ich auch gemacht habe.
In der Hoffnung, dass Klaus auch Sous Vide mag, hatte ich noch ein Rezept im Kopf.
Die Entscheidung fiel dann auf das

Black Angus Porterhouse

Zutaten:
1,2 kg Black-Angus-Porterhouse
frischen Thymian
frischen Rosmarin
2 – 3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zunächst Thymian, Knoblauch und Rosmarin in einem Vakuumbeutel gleichmäßig verteilen. Das Steak mit reinlegen und vakuumieren. Das Sous Vide-Gerät mit Wasser füllen, auf 51°C für ca. 3 1/2 Stunden einstellen und den Vakuumbeutel ins Wasser legen.

Ist die Zeit um, muss kurz vorher der Grill auf direkte starke Hitze eingestellt werden. Wir hatten hierzu den Bob Grillson auf direkte Hitze von 400°C gestellt. Das Steak wie gewohnt je Seite für max. 2 Minuten grillen, anschließend auf ein Brettchen legen und für ca. 2 Minuten ruhen lassen.

Danach in Tranchen schneiden und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Ein Video zu dem Steak gibt es natürlich auch:

Fazit:
Das Steak war richtig lecker und hat dem Klaus auch sehr gut geschmeckt. Ich bin Fan vom Sous Vide-Garen und greife immer mal wieder darauf zurück.

Die Aromen, die sich beim Garen entwickeln, sind wirklich unvergleichbar. Solltet Ihr die Möglichkeit besitzen an ein Sous Vide-Gerät heranzukommen, so probiert mal diese Variante aus.

Euer Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.