Zu Gast in der Steakschaft

250416IMG_5364Am 23.04.2016 hat Dirk Ludwig, der Metzger hinter “Der Ludwig” und Inhaber von der “Steakschaft” eingeladen. Neben mir waren noch viele andere Blogger Zu Gast in der Steakschaft und wir haben eine Menge erlebt.

Zu Gast in der Steakschaft

Hier ein kleiner Auszug von der Internetseite www.der-ludwig.de:

Leidenschaft Fleisch
Der Ludwig steht für traditionelles Fleischerhandwerk und regionale Wurstwaren und Fleischwaren. Unsere Leidenschaft sind dabei bestes Fleisch und Steaks: Die Auswahl der Schlachttiere, die Selektion besonderer Fleischqualitäten, die Fleischveredlung durch Reifemethoden wie Dry Aging (Dry Aged Beef) und Aqua Aging (Aqua Aged Beef) und letztlich der professionelle Zuschnitt internationaler Steakcuts wie Porterhouse, T-Bone Steak oder Côte de Boeuf – das ist unser tägliches Handwerk. Der Ludwig steht außerdem für einzigartige Handmade Craft Burger: Craft steht dabei für traditionelles Handwerk, gepaart mit Kreativität, Innovationskraft und allerbeste Zutaten – in unseren Burgern steckt Leidenschaft pur.

Da freut man sich doch, dass das Handwerk mit so viel Leidenschaft ausgeübt wird und um so mehr freut es mich, dass ich es so hautnah miterleben durfte.

Es ging am Samstagmorgen früh los, denn um 10:00 Uhr war bereits die Begrüßung. Da wir aber auch was kredenzen wollten, gab es zwar einen Terminplan, der nicht ganz eingehalten wurde 🙂 :

Eintreffen und Begrüßung nebst Überraschung für Dirk von Annika
Oliver G. (bigbbq.de) (Phönix aus der Asche)
Tobias L. (tobias.grillt.de) (Armer Ritter Slider)
Sauerländer BBCrew (sauerlaender-bbcrew.de) (Camorra Cut mit Altbier-Jus)
Kevin T. (Onkel Kethe) (Double Cheeseburger)
Danijel & Gregorius Steak-Carpacchio vom Asche Aged Beef auf Senfcreme (Redstyle Cooking) (T-Bone-Steak mit flambierter Cognacsauce)
Andreas K. (Kahuna BBQ) (Burger mit Chimichuri)
Christian W. (cookwithme.at) (Tafelspitz)
Stefan P. (poggegrillt.de) (Roastbeef mit roter Linsenvinaigrette und gebeiztem Eigelb)
Tina K. (LECKER&Co) (Steak auf Malayische Art mit Mango-Kartoffelsalat)
Christian L. (MeatIn) (Lammrücken)
Und noch viele mehr.

Ihr seht schon, dass der Tag mit den unterschiedlichsten Leckerreien bespickt war und diese galt es dann dem Puplikum zu präsentieren. Neben Asche Aged Beef, gab es noch ein Tasting von Vakuum Reifung, Aqua Aged und Dry Aged Beef. Mir persönlich haben alle sehr gut geschmeckt und es gab aus meiner Sicht keine deutlichen Unterschiede. Sobald alle Gerichte kredenzt wurden, kam der gemütliche Teil des Tages.

Der Sonntag war eher chillig und ruhig angedacht. Wir haben etwas über die Trends von 2016 diskutiert und zum Schluss gab es noch die Möglichkeit, seine eigene Wurst herzustellen, welches mir besonders viel Spaß gemacht hat. Ich glaube, ich habe das Wursten für mich entdeckt. Dirk hat meine Kreation nach anfänglicher Skepsis bewundert, sie war wirklich lecker! Das Rezept dazu gibt es demnächst.

Ich habe versucht, alles in einem kleinen V-Log festzuhalten, diesen könnt Ihr Euch hier anschauen:

Fazit:
Ein gelungenes Wochenende, welches sehr viel Spaß gemacht hat. Die Leidenschaft “Fleisch” wurde am gesamten Wochenende groß geschrieben. Ich bedanke mich bei allen, besonders bei Dirk Ludwig, für dieses unvergessliche Wochenende.

Euer Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.