Gefülltes Schweinefilet

Gefülltes SchweinefiletIch mag ja den kleinen „go anywhere“ von Weber. Er ist vielseitig einsetzbar und man kann recht viel mit ihm anstellen. So wie gefülltes Filet vom Schwein. Dieses Rezept ist aus einer spontanen Idee heraus entstanden, die ich direkt umgesetzt habe.

Sehr praktisch ist es, dass die „Koko-Quick“ von Mc Brikett perfekt in den Weber go anywhere  reinpassen. So kann man ganz ohne Grillanzünder direkt nach einer Minute mit dem Grillvergnügen starten.

Gefülltes Schweinefilet

Hier zunächst die Zutaten:
3 Schweinefilets
15 – 20 Scheiben Bacon
Emmentaler Käse am Stück
etwas Smoking Zeus (oder ein BBQ-Rub nach Wahl)
ein gutes Olivenöl
eine BBQ-Sauce nach Wahl
Tortillia Chips

Zubereitung:
Zunächst das dünnere Ende vom Filet abschneiden. Dann das Filet mittig einschneiden (aber nicht „durchschneiden“) und beiseite legen. Jetzt vom Emmentaler ein Stück abschneiden, so dass dies in das eben geschnittene Filet reinpasst. Damit der BBQ-Rub besser haften bleibt, den Käse mit etwas Olivenöl „befeuchten“. Den Käse nun von allen Seiten mit dem Rub bestreuen, mittig ins Filet legen und das Fleisch dann wieder zusammenklappen. Den Bacon so nebeneinander auf ein Brett legen, dass es ca. die Breite vom Filet hat. Nun wird das Filet wie eine Sushirolle mit dem Bacon umwickelt. Anschließend noch etwas ruhen lassen.
Den „go anywhere“ auf indirekte starke Hitze vorbereiten: Dazu 1 1/2 „Koko-Quick“ anzünden und lediglich „eine Minute“ warten, schon kann gegrillt werden. Das Filet wird nun für ca. 30 Minuten im indirekten Bereich gegrillt. Ist die Zeit um, muss alle 5 bis 10 Minuten das Filet mit BBQ-Sauce bestrichen werden. Nach insgesamt 50 Minuten bis einer Stunde ist das Filet dann fertig. Die Tortillia Chips mit der Hand in einer Schüssel grob zerbröseln und das Filet darin etwas panieren. Nach einer erneuten kurzen Ruhephase kann gegessen werden.

Ein Video gibt es zu diesem Rezept natürlich auch:

Fazit:
Eine richtig leckere und schnelle Idee von gefülltem Filet. Der „go anywhere“ ist nach wie vor mein Lieblingsgrill für unterwegs. Er ist vielseitig einsetzbar und durch die „Koko-Quick“ auch enorm schnell einsatzbereit.

Ich hoffe, das Rezept hat Euch gefallen. Ich würde mich sehr über ein Kommentar von Euch freuen.

Euer Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.