Wenn die Finger zur Salzmühle werden

IMG_2804Salz ist sehr wichtig. Nicht nur für einen selbst, sondern auch zum Würzen von Speisen, egal ob herzhaft oder süß. Salz gehört einfach überall dazu. Darum ist es wichtig immer etwas von diesem „weißen Gold“ im Haus zu haben.
Was genau die Finger damit zu tun haben, zeigt sich wenn Ihr das erste Mal die Salze von „Falksalt“ in den Händen haltet. Ich oute mich mal als Fanboy vom „Chipotle Salz“.

Das Salz von „Falksalz“ ist Pyramidensalz aus Zypern und wird i. d. R. zum Verfeinern und zum Finishing genutzt.

Die Salze gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie z. B.:
Citron – leicht zitronige Note
Rosmarin – mit Rosmarin veredelt
Chili – eine passende Schärfe für das gewisse Etwas
Smoke – rauchige Note zum Verfeinern
Wild Garlic – eine milde Note von Knoblauch
Porcini – mit Pilzen verfeinert
Chipotle – mein Favorit, mit Chipotle versehen

Ich benutze dieses Salz wirklich sehr gerne. Ich würze sowieso gerne mit den Händen und das Pyramidensalz von „Falksalt“ bietet sich da sehr gut an. Man bekommt schnell ein Gefühl dafür, wie viel Salz man mit den Fingern aufnehmen muss, um damit z. B. nachzuwürzen.

Ich nutze dieses Salz auch sehr gerne zu Steaks, besonders vor dem Grillen. Durch die grobe Struktur des Salzes braucht man nicht viel und es macht auch nichts aus, wenn eine Salz-Pyramide nicht ganz zerkleinert wurde.

Mit diesem Salz zu arbeiten macht wirklich Spaß. Meinen Favoriten kennt Ihr ja schon, aber auch die anderen Salze sind einfach genial. Es gibt unterschiedliche Sets zu kaufen.
Probiert sie am besten einmal aus: http://www.falksalt-onlineshop.de.

Euer Tobias

2 Gedanken zu „Wenn die Finger zur Salzmühle werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.