„Rubel“-Spieße (Russenspieße)

Hallo zusammen,

da wir es immer faszinierend fanden, wie unsere Nachbarn es regelrecht zelebrieren ihre sogenannten „Russenspieße“ oder eher „Russisches Schaschlik“ zuzubereiten und verzehren, haben wir direkt das Rezept erfragt.

Das Grundrezept ist relativ einfach, so nimmt man auf die menge Schweinenacken, die selbe menge an Zwiebeln (1:1), verfeinert es mit frischem Dill, etwas Pfeffer und Salz und füllt alles mit ein wenig Mineralwasser auf und lässt dies über Nacht ziehen. Dann die Fleischstücke auf einen Spieße stechen und über direkte Hitze zu grillen.

Es gibt auch noch varianten mit Tomatensaft, Vodka oder auch Apfelsaft, aber wir wollten es mal genau wissen und haben uns was getraut.

Zutaten:
2 kg Schweinenacken
8 große Zwiebeln
3 EL getrockneter Koriander
2 EL getrocknete Dillspitzen
1 1/2 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL grobes Meersalz
1/2 TL Chilipulver

1/4 L Cidre
1/4 L Mineralwasser
eine Dose passierte Tomaten.

Zubereitung:
Den Schweinenacken ordentlich säubern und in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Zwiebeln gleichmäßig vierteln und in etwas dickere scheiben schneiden. Alle Flüssigzutaten in einer Schüssel vermischen und ggf. mit einem Mixer die großen Tomatenstücke zerkleinern. Jetzt alle Trockenzutaten mit der Flüssigkeit vermengen, die Zwiebeln und das Fleisch hinzufügen und ebenfalls gut vermengen. Dann die Schüssel über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Ist am nächsten Tag alles durchgezogen muss man nur noch die Fleischstücke auf einen Spieße stechen und über direkte Hitze zu grillen. Dazu passt ein Weißbrot mit etwas Sauce nach Wahl.

Fazit:
Richtig lecker und wir meinen richtig lecker. Wird auf jeden Fall noch mal gemacht denn hier hat wirklich alles zusammen gepasst und war sehr gut gewürzt.

guten Appetit

euer Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.