BaconBomb (Bacon Explosion)

Zutaten:
1 kg Gehacktes (Halb und Halb)
5 Packungen Bacon (ca. 50 Baconstreifen)
3 – 4 EL Allrounder Rub (Rezept dazu auf meinem Blog)

Zutaten für die Füllung:
2 große Zwiebeln
3 – 4 Jalapenos (grün)
eine Rote Paprika
250g frisch geriebener Käse (oder auch Gouda)

Und etwas selbstgemachte BBQ-Soße, Basic Rezept auch hier auf meinem Blog zu finden.
Die Füllung kann auch individuell verändert werden. Hier kann alles rein, was euch schmeckt, nur auf Käse sollte nicht verzichtet werden.

Zubereitung:
Als erstes vermischen wir das Gehackte mit den dem Rub so lange, bis sich alles gut vermengt hat. Das erkennt man am besten daran, dass der Fettanteil des Gehackten nicht mehr eindeutig Weiß ist.
Als nächstes brauchen wir ein Holzbrett, worauf wir die Bacon Bomb zubereiten können. Es sollte ungefähr so groß sein, dass wir eine Fläche von ca. 40 cm breite und 50 cm Länge haben.
Jetzt heißt es „Flechten!“ Dazu legen wir ganz links einen Baconstreifen längs und legen überlappend darüber einen weiteren Baconstreifen. Dies wiederholt sich noch weitere 4-mal, wobei ein sichtbarer Abstand zwischen den Baconstreifen von ca. 2 cm zueinander haben sollte. Nun muss es „nur noch“ zugeflochten werden. Dazu lappen wir den Linken unteren Baconstreifen um ca. die breite des Baconstreifens nach oben. Dasselbe bei dem dritten von links und beim ganz rechten. Wir legen nun einen Baconstreifen Horizontal auf die noch längs liegenden Baconstreifen (ca. 2 Baconstreifen) und klappen die hochgeklappten wieder runter. Als nächstes muss der zweite Baconstreifen sowie der vierte von der Mitte aus nach unten geklappt werden. Dies wiederholt sich so lange (ca. 10 – 12 mal) bis wir ein geflochtenes Baconnetz haben.
Auf dieses Baconnetz verteilen wir nun das Hackfleisch so, dass ein Rand von ca. einer zwei bis drei Daumenbreiten vom Baconnetz zu sehen ist. Die Dicke des Hackfleisches sollte in etwa Zeigefinger dick sein.
Die Zwiebeln können ruhig in geviertelte Streifen geschnitten werden und die Jalapenos in kleine Ringe. Beides wird gleichmäßig auf das Hackfleisch verteilt. Die Paprika hingegen kann in etwas dickere Streifen geschnitten werden, müssen dann nur horizontal auf das Hackfleisch verteilt werden.
Als nächstes verteilen wir den frisch geriebenen Käse gleichmäßig und verfeinern es mit ein paar klecksen BBQ-Soße.

Ist alles verteilt, muss die Bacon Bomb nur noch zusammengerollt werden. Dazu fangen wir von oben an und versuchen unter gleichmäßigen druck diese zusammen zu rollen.

Zusammengerollt kann die Bacon Bomb noch mit etwas Rub von außen verfeinert werden, aber ist nicht zwingend notwendig.

Die Bacon Bomb wird bei indirekter Hitze von ca. 150° – 160° zubereitet. Idealerweise im Smoker, aber andere Gerätschaften wie ein Kugelgrill gehen mit der Zugabe von gewässerten Woodchips auch, aber auch die Woodchips sind kein muss.

Die Zubereitungszeit liegt bei ca. 3 Stunden. Nach gut 2 Stunden kann die Bacon Bomb zum ersten Mal und etwa 15 – 20 min vorm Ende mit der BBQ-Soße bestrichen werden.
Wer ein Bratenthermometer hat, hat das Ziel bei einer Kerntemperatur von ca. 70° erreicht.

Die Bacon Bomb ist fertig.
Als Beilage eignet sich ein Wurstsalat (Rezept auf meinem Blog) ganz gut, aber auch andere frische Salate mit Brot passen hervorragend.

4 Gedanken zu “BaconBomb (Bacon Explosion)

    • Hallo Klaus,

      das kann man auch machen, nur musst du dann etwas weniger Temperatur nehmen.
      Beim Grill hast du die Möglichkeit, mit etwas Rauch für das Aroma zu arbeiten, was mit dem Backofen leider nicht geht.

      VG und einen guten Rutsch ins Jahr 2014
      Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *